Viele Männer suchen nach Lösungen, um ihre sexuelle Leistung zu verbessern und die Potenz zu steigern. Die Unzufriedenheit im Bett führt dazu, dass viele Männer mit sich unzufrieden sind und nach schnellen und effektiven Lösungen suchen.

Es gibt einige Potenzmittel auf dem Markt, aber es gibt auch Möglichkeiten ohne chemische Stoffe und Tabletten die Potenz zu steigern, darunter auch effektive natürliche Potenzmittel.

Bevor eine Selbsttherapie durchgeführt wird, sollte man zuvor immer einen Check-Up beim Hausarzt durchführen lassen und kontrollieren lassen, ob die Blutwerte im gesunden Rahmen sind. Grundsätzlich ist das, was gut für das Herz ist, auch gut für die sexuelle Gesundheit.

Aktiv bleiben

Eine der besten Möglichkeiten, die Gesundheit zu verbessern, ist ein Herz-Kreislauf-Training. Sex kann die Herzfrequenz erhöhen, aber regelmäßige Bewegung kann die sexuelle Leistung verbessern. Durch regelmäßigen Sport erhöht sich die Herzfrequenz und das Herz arbeitet mehr. 30 Minuten schweißtreibende Übungen pro Tag, wie Laufen oder Schwimmen, können Wunder bewirken, um die Libido zu steigern.

Viel Obst und Gemüse essen

Die Dauer der Erektion hängt von zahlreichen Faktoren ab, darunter dem Testosteronspiegel. Bei der Zusammenstellung einer Potenzdiät lohnt es sich, Produkte einzubeziehen, die der Produktion dieses Hormons förderlich sind. Dies wird zum Beispiel mit Kalium erreicht, ein entscheidendes Element für die Funktion der männlichen Prostata. Bestimmte Lebensmittel können auch dabei helfen, die Durchblutung zu steigern.
Zwiebeln und Knoblauch sind möglicherweise nicht gut für den Atem, aber sie können Ihre Durchblutung fördern.
Bananen sind zum Beispiel reich an Kalium, welches den Blutdruck senkt. Dies kann wiederum die sexuelle Leistungsfähigkeit steigern.
Auch Chilis und Paprika sind natürliche, würzige Lebensmittel, welche die Durchblutung unterstützen, indem sie Bluthochdruck und Entzündungen reduzieren können.

Stress reduzieren

Stress kann alle Bereiche der Gesundheit betreffen, einschließlich der Potenz.
Dabei erhöht er die Herzfrequenz (auf schlechte Weise) und den Blutdruck. Beide schädigen das sexuelle Verlangen und die Leistungsfähigkeit. Psychischer Stress kann sich auch auf das Erreichen einer Erektion oder einen Orgasmus schädlich auswirken.

Viel Sonne tanken

Sonnenlicht stoppt die Melatoninproduktion des Körpers. Dieses Hormon hilft uns beim Schlafen, beruhigt aber auch unseren sexuellen Drang. Weniger Melatonin bedeutet das Potenzial für mehr sexuelles Verlangen, was sich vor allem in den Sommermonaten beobachten lässt.

Masturbieren, um die Langlebigkeit zu verbessern

“Übung macht den Meister”, das lässt sich auch auf die Potenz anwenden. Wenn man etwas länger keinen Sexualpartner hatte, dann sollte der Sexualdrang durch Masturbation befriedigt werden, um nicht das sexuelle Gefühl komplett aus dem Gedächtnis zu verdrängen. Regelmäßiges Masturbieren kann einem unter anderem auch dabei helfen, sein Durchhaltevermögen während des Sex zu verbessern.

Auf den Partner achten

Man sollte beim Sex nicht egoistisch sein. Wenn man den Wünschen des Partners besondere Aufmerksamkeit schenkt, macht Sex nicht nur Spaß, sondern kann auch die eigene Potenz wieder steigern.