Hey Superlovers! Viele Paare in einer Langzeitbeziehung wünschen sich mehr Abwechslung im Bett. Allerdings ist dieser Wunsch oft nicht leicht in die Realität umzusetzen. Dies ist kaum verwunderlich, schließlich muss die schönste Nebensache der Welt nur allzu oft hinter dem Stress des Alltags mit allen seinen Verantwortungen und Pflichten zurückstecken.

Es gibt allerdings einige simple und dennoch wirkungsvolle Wege, wie die Routine beim Sex durchbrochen werden kann. Im Folgenden werden die besten Tipps dafür vorgestellt.

Dinge offen ansprechen

Der erste wichtige Schritt besteht darin, offen anzusprechen, dass beim Sex ein wenig mehr Abwechslung gewünscht wird. Der beste Moment dafür ist eine harmonische und ruhige Situation. Direkt nach dem Sex sollte das Thema nicht angesprochen werden, da es sich dabei oft um einen sehr emotional aufgeladenen Moment handelt, in dem Menschen eine hohe Verletzlichkeit aufweisen.

Es sollte dabei konkret und ehrlich, aber verständnisvoll vorgegangen werden. So werden Missverständnisse vermieden. Wichtig ist es, keine Vorwürf, sondern die eigenen Wünsche und konstruktive Vorschläge zu äußern. Vergleiche mit Erfahrungen aus früheren Beziehungen oder mit dem Ex-Partner sind absolut tabu.

Ein Vorschlag, um Abwechslung in den eingeschlafenen Sex-Alltag zu bringen, ist beispielsweise ein Dreier. Um die richtige Person für dieses Vorhaben zu finden, eignen sich professionelle Dienstleister, wie zum Beispiel der Escort Stuttgart. Natürlich sollten beide Partner von dieser Idee zu einhundert Prozent überzeugt sein.

Jetzt und sofort

Diejenigen, die sich lieber mit Taten als mit Worten ausdrücken, können ihren Partner mit ihrer Lust auch ganz spontan überfallen. Dazu muss nicht gewartet werden, bis der Abend gekommen und beide Partner müde vom Tag im Bett liegen.

Eine gute Idee ist es, den Partner einmal mit einer spontanen Nummer unter der Dusche oder auf dem Esstisch zu überraschen. Auch ein Weckkommando mit Oralsex kann überaus anregend sein. Für den spontanen Sex braucht es nicht viel Zeit, allerdings wird diese besondere Spontanität das Liebesleben außerordentlich anheizen und die Routine in Vergessenheit geraten lassen.

Öfter Küssen

Viele Paare in Langzeitbeziehungen tauschen nur noch nette Begrüßungs- oder Abschiedsbussis aus, anstatt sich lange und innig zu küssen. Dabei können intensive Zungenspiele die Lust drastisch anheizen. Diese kommen im Alltag allerdings häufig viel zu kurz.

Daher sollte der Partner öfter einmal geschnappt werden und so intensiv geküsst werden, so dass er gar nicht mehr anders kann, als direkt das Schlafzimmer anzusteuern.

Verführung ist eine Kunst

Oft ist nur die Rede davon, dass Frauen gerne verführt werden. Allerdings sieht das bei den Männern nicht anders aus. Jeder Mensch genießt das Gefühl, von einem anderen Menschen heiß und innig begehrt zu werden. 

Im ersten Schritt sollten für eine gekonnte Verführung Handy, Tablet und andere Lustkiller aus dem Schlafzimmer verbannt werden. Eine nette Überraschung für den Partner sorgt ebenfalls für die richtige Stimmung. 

Auch Gerüche bilden wirkungsvolle Stimulanzien für die Liebe, weshalb ausgewählte Raumdüfte viel ausmachen. Durch diese wird die Ausschüttung von Hormonen angekurbelt und eine erotische Wirkung erzielt. Besonders geeignet sind dafür anregende Gewürze wie Vanille und Zimt. 

Heiße Dessous werden ebenfalls dazu führen, dass der Partner kaum die Augen abwenden kann. Der bequeme Schlafanzug aus Baumwolle sollte also durchaus öfter im Schrank gelassen und gegen den Spitzentanga eingetauscht werden.